Prozess- und Garantieüberwachung
in der Automobilindustrie.


Frühwarnsysteme und Ursachenanalysen.

Automobil

Automobilhersteller und ihre Zulieferer können von einer Vielzahl von Statistica-Produkten profitieren. Typische Anwendungen beinhalten Prozessüberwachung, Qualitätssicherung und Ursachenanalyse.

Einsatzszenarien

Prozessüberwachung

Nutzen Sie Statistica zur Überwachung der Einhaltung qualitätsrelevanter Spezifikationen in Fertigung und Montage. Ein zeitnahes Erkennen von kritischen Trends in Prozesslage oder Volatilität spart Zeit und Material. Statistica ermöglicht die Einrichtung von SPC-Lösungen für die Zulieferindustrie zur Überwachung der Prozesse und beim Test der Qualität von Teilen und Baugruppen.

Statistica Monitoring & Alerting Server (MAS) ermöglicht zudem eine automatische Überwachung und Visualisierung in Dashboards für hochautomatisierte Fertigungs- und Montageprozesse.

Durch die Integration moderner Prognosemodelle und Data Mining-Methoden zusammen mit klassischen Werkzeugen, wie z.B. Qualitätsregelkarten, Prozessfähigkeitsanalyse, Versuchsplanung und Six Sigma-Methoden ermöglicht die Software ein vollständiges Prozessverständnis.

Ursachenanalyse

Mit Statistica ziehen Sie Nutzen aus existierenden historischen Daten und können Muster in ihnen erkennen, welche die Produktionsergebnisse beeinflussen. Bei einer Ursachenanalyse verwenden Sie historische Fertigungsdaten um Einflussfaktoren und deren Wechselwirkungen auf die Produktqualität zu identifizieren.

Mit Statistica erstellen Sie Prognosemodelle, welche die Beziehungen zwischen Prozessparametern und den Produktionsergebnissen (z.B. die Einhaltung der Spezifikationen) abbilden. Mit diesen Modellen können Prozesse simuliert, optimale Einstellungen für Prozessparameter gefunden und die Gesamtqualität der Prozesse verbessert werden.

Predictive Quality Control

Als Predictive Quality Control wird eine moderne Form der Prozessüberwachung bezeichnet, bei der wichtige Störgrößen identifiziert und daraus resultierende Qualitätsprobleme frühzeitig prognostiziert werden. Mit Predictive Quality Control läßt sich das Risiko von Ausschuss, Nacharbeit oder von einem Rückruf ausgelieferter Produkte reduzieren.

Mit Statistica  können Sie intelligente Frühwarnsysteme zur Identifikation von Qualitätsproblemen im Prozess installieren und damit kritische Faktoren korrigieren, bevor die Qualität des Produktes beeinträchtigt wird. Solche Frühwarnsysteme basieren auf multivariater Modellierung des Produktionsprozesses und erweitern traditionelle Verfahren zur Prozessüberwachung.

Referenzen

Kunden-Feedback

„Dank der großen Auswahl an Data-Mining-Methoden in Statistica konnten wir ein geeignetes Verfahren für unsere Fragestellungen finden. Die Flexibilität von Statistica ermöglicht es uns, unsere Fertigungsprozesse schnell und effektiv abzubilden.“

Dr. Udo Kreißig, Leiter Technologieentwicklung für den Bereich Piezoaktor, Continental Automotive

Anwenderbericht

Udo Kreißig, Continental Automotive, „Man kann nur bewerten, was man erkennt“. Carl Hanser Verlag, München QZ Jahrgang 54 (2009) 7.

Kontakt