Optmieren auch Sie mit
Predictive Quality Control
Ihre Produktion.

Konsumgüterherstellung

Unternehmen in der Konsumgüterindustrie setzen bei der Produktentwicklung, Produktverbesserung und der Qualitätskontrolle auf Statistica als verlässliche Analytik-Plattform.

Einsatzszenarien

Qualitätssicherung

Statistica unterstützen Sie maßgeblich bei der Qualitätssicherung und der Einhaltung von Regularien. Sie können die Auswertung neuer Batchdaten und die Erstellung von Standardberichten automatisieren. Weiterhin ermöglicht ein benutzerfreundliches Abfragetool den einfachen Zugriff auf historische Daten.

In vielen Bereichen der Konsumgüterindustrie hat sich der Automatisierungsgrad von Maschinen und Fertigung stark erhöht. Messwerte werden in Datenbanken gespeichert und an hochentwickelte Softwarelösungen übergeben. Statistica Enterprise ermöglicht eine standortübergreifende statistische Prozesskontrolle und die implementierten Data-Mining-Verfahren eine prozessnahe Identifikation von Fehlerursachen.

Durch den Einsatz von Statistica bei der Versuchsplanung in Entwicklung und Fertigung wird die Prozessstabilität in der laufenden Produktion gehalten und verbessert. StatSoft lieferte dafür nicht nur die Software,  sondern qualifizierte Dienstleistung im gesamten Zyklus von der Produktentwicklung bis zur Prozessüberwachung.

Produktentwicklung

Statistica bietet eine integrierte Plattform für Analytik und wird in der Konsumgüterindustrie bei der  Produktentwicklung, Herstellung und sensorischen Prüfung eingesetzt. Bei der Forschung und Entwicklung neuer Produkte kommt der statistischen Auswertung eine große Bedeutung zu. Im Life-Science-Bereich beispielsweise werden umfangreiche Testreihen durchgeführt, um mit statistischen Verfahren verschiedener Rezepturen oder Produkte zu vergleichen.

Als Standardsoftware bietet Statistica bereits ein breites Spektrum statistischer Tests für die Auswertung solcher Testreihen an, dass durch eine Programmierung zusätzliche Funktionen in Visual Basic erweitert werden kann. StatSoft hat als qualifizierter Dienstleister hochmoderne Applikationen für den Life-Science-Bereich entwickelt, die sich in die bestehende Programoberfläche einbinden lassen.

Prozessoptimierung

Aus der Produktentwicklung sind oft wichtige Einflussfaktoren auf die Produktqualität bekannt. In der laufenden Fertigung kommen jedoch sekundäre Faktoren und Störgrößen hinzu, deren genaue Wirkungsweise zumeist erst geklärt werden muss. Da solche Faktoren im laufenden Produktionsbetrieb nicht experimentell untersucht werden können, wird oft auf historische  Produktionsdaten zurückgegriffen.

Mit Statistica können Sie Muster in vorhandenen Produktionsdaten erkennen, welche die Produktionsergebnisse transparent machen. Die Methoden der klassischen Statistik werden dabei durch ein breites Spektrum Data-Mining-Verfahren ergänzt, die auch bei komplexen Datenstrukturen neue Modellierungsmöglichkeiten eröffnen. Viele Unternehmen in der Konsumgüterindustrie nutzen die moderne Methodenvielfalt erfolgreich und konnten so mittels Data Mining Methoden effiziente Modelle zur Prozessoptimierung entwickeln.

Referenzen

Kunden-Feedback

„Komplexe experimentelle Designs können spezielle statistische Auswerteverfahren erfordern, die selbst in umfangreichen Programmpaketen wie Statistica nicht als Standard zu finden sind. Ein eleganter Ausweg ist die Makroprogrammierung in Statistica. Durch die Fachkompetenz des StatSoft-Teams konnten bei uns in den letzten Jahren mehrere leistungsfähige statistische Verfahren – insbesondere für nicht-parametrische und zirkuläre Daten – als Statistica-Makro implementiert werden. Diese Techniken tragen ganz erheblich zur Effizienzsteigerung in unseren Laboratorien bei.“

Dr. Georg Knübel, R&D Beauty Care – Hair Biophysics, Henkel AG & Co. KGaA

„Durch den Einsatz von Statistica bei der Versuchsplanung in Entwicklung und Fertigung konnte die Prozessstabilität bei Produktneuanläufen und der laufenden Produktion gehalten und verbessert werden. StatSoft lieferte dafür nicht nur die Software sondern auch statistisches Know-How als qualifizierte Dienstleistung.“

Günter Niemeyer, Entwicklungsingenieur Fertigungsprozesse, Rodenstock GmbH

„Den Statistica Data Miner setze ich immer dann ein, wenn die Methoden der klassischen Statistik an ihre Grenzen kommen. [...] Die einfach zu bedienende graphische Benutzeroberfläche und die einzigartige Vielfalt an verfügbaren Algorithmen wie z. B. Random Forest, Boosted Trees oder SVM, machen den Statistica Data Miner zu meinem wichtigsten Werkzeug für die Modellierung komplexer Daten.“

Silvio Miccio, Process Development, Procter & Gamble Service GmbH

Anwenderbericht

Kontakt