Statistica

• Versuchsplanung
• Prozessanalyse
• Regelkarten

Industrielle Statistik

Statistica verbindet auf die Industrie zugeschnittene statistische Verfahren und Grafiken mit Leistungsfähigkeit und leichter Bedienbarkeit. Verschiedene "Qualitätsregelkarten" erlauben es Ihnen, die Entwicklung wichtiger Qualitätsmerkmale anschaulich darzustellen. Die "Prozessanalyse" bietet umfangreiche Methoden für die statistische Prozesskontrolle und die Analyse von Messsystemen. Und das Modul "Versuchsplannung" unterstützt Sie bei der Erstellung und Analyse experimenteller Designs. Zusätzlich ermöglicht es Ihnen die „Poweranalyse“, vor der Durchführung Ihrer Studien zu ermitteln, welchen Stichprobenumfang Sie benötigen, damit Sie aussagekräftige Ergebnisse erhalten.

Übersicht (bitte anklicken):

Qualitätsregelkarten (QC-Charts)

Qualitätsregelkarten (QC-Charts)

  • Regelkarten für die messende Prüfung
    • X-quer & R (X-quer-Karte für Mittelwerte, R-Karte für Prozessstreuung)
    • X-quer & S (X-quer-Karte für Mittelwerte, S-Karte für Prozessstreuung)
    • X & MR (X-Karte für Einzelwerte, Moving Range-Karte für Prozessstreuung)
    • MA X-quer & R-Karte (gleitendes Mittel: Moving Average)
    • MA X-quer & S-Karte
    • EWMA X-quer & R-Karte (Exponentially Weighted Moving Average)
    • EWMA X-quer & S-Karte
    • CUSUM-Karte Einzelwerte (Regelkarte für kumulative Summen)
  • Regelkarten für die zählende Prüfung
    • C-Karte (Anzahl der Mängel, Poissonverteilung)
    • U-Karte (Mängelrate, Poissonverteilung)
    • Np-Karte (Ausschussanzahl, Binomialverteilung)
    • P-Karte (Ausschussquote, Binomialverteilung)
  • Paretodiagramm
  • Multivariate Qualitätsregelkarten
    • Hotelling T²-Karte für Einzel- oder Mittelwerte
    • MEWMA-Karte für Einzel- oder Mittelwerte (Multivariate Exponentially Weighted Moving Average)
    • Multivariate CUSUM-Karte
    • Multiple Stream X/MR-Karte (Multiple Stream-Karte für Einzelwerte und Multiple Stream Moving Range-Karte)
    • Multiple Stream X-quer & R-Karte (Multiple Stream-Karte für Stichprobenmittelwerte und Multiple Stream Range-Karte)
    • Multiple Stream X-quer & S-Karte (Multiple Stream-Karte für Stichprobenmittelwerte und Multiple Stream Standard Deviation-Karte)

Analyse von Prozessen und Messsystemen (SPC, MSA)

Analyse von Prozessen und Messsystemen (SPC, MSA)

  • Analyse der Prozessfähigkeit und der Prozessleistung
    • Prozessfähigkeitsanalyse und Toleranzintervalle, Einzeldaten oder aggregierte Daten
    • Prozessfähigkeit DIN ISO 21747 (Verteilungszeitmodelle)
    • Prozessfähigkeit für Positionstoleranz (2-dimensionale Prozessfähigkeit)
    • Fähigkeitsanalyse für zählende Prüfung (Binomial- und Poissonverteilung)
  • Analyse des Messystems (MSA)
    • Messmittelfähigkeit nach Verfahren 1
    • Messsystemanalyse nach Verfahren 2 (mit Bedienereinfluss) oder 3 (ohne Bedienereinfluss)(engl. gage repeatability and reproducibility / gage R&R)
    • Linearität von Messmitteln (gage linearity)
    • Attributive Messsystemanalyse (analytische Methode)
    • Attributive Analyse der Prüferübereinstimmung
    • MSA Attributive Daten mit und ohne Referenz (Effektivität des Messsystems)
  • Analyse von Ausfallzeiten
    • Schätzung der Lebensdauer mit Weibullverteilung
    • Zensierte und unzensierte Ausfallzeiten
    • Bestimmung der ausfallfreien Zeit (Lageparameter)
    • Weibull-Netz
  • Ursache-Wirkungs-Diagramme (Ishikawa, Fishbone)

Versuchsplanung und Versuchsauswertung (DOE)

Versuchsplanung und Versuchsauswertung (DOE)

  • Versuchspläne für zweistufige Faktoren
    • Faktorielle und teilfaktorielle 2^(k-p)-Pläne (2-11 Faktoren)
    • Teilfaktorielle Siebpläne nach Plackett-Burman (7-127 Faktoren)
    • Teilfaktorielle Pläne mit nutzerspezifischen Vorgaben (Auflösung, Unvermengtheit)
    • Faktorielle und teilfaktorielle Pläne mit Nebenbedingungen (Restriktionen)
    • D-optimale Pläne (Suchalgorithmen: Dykstra, Wynn-Mitchell, DETMAX, Fedorov)
  • Versuchspläne für mehrstufige Faktoren
    • Faktorielle und teilfaktorielle 3^(k-p)-Pläne (2-10 Faktoren)
    • Teilfaktorielle Box-Behnken-Pläne (3-9 Faktoren)
    • Faktorielle und teilfaktorielle Pläne mit Nebenbedingungen (Restriktionen)
    • D-optimale Pläne (Suchalgorithmen: Dykstra, Wynn-Mitchell, DETMAX, Fedorov)
    • Kombinierte Pläne für 2- und 3-stufige Faktoren (2-10 Faktoren)
    • Zentral zusammengesetzte Pläne (Wirkungsflächenpläne, central composite designs, 2-8 Faktoren)
    • Lateinische Quadrate und Griechisch-lateinische Quadrate (3-5 Faktoren, 3-9 Stufen)
    • D-optimales Split-Plot-Design (1-20 Hard-to-change-Faktoren, 1-32 Easy-to-change-Faktoren)
  • Versuchspläne für robuste Prozesse nach Taguchi
    • Orthogonale Felder (3-31 Faktoren 2-5 Stufen)
    • Signal-Rausch-Verhältnisse (S/N-Ratios, Eta)
    • Eta-Transformationen (Smaller-the-better, Nominal-the-best, Larger-the-better, Signed Target, Fraction defective)
  • Versuchspläne für Mischungsanteile
    • Simplex-Gitter-Pläne (2-16 Faktoren, Polynomgrad 1-3)
    • Simplex-Zentroid-Pläne (2-9 Faktoren)
    • Pläne für Mischungsanteile mit zusätzlichen Restriktionen

Buch: Effiziente Versuchsplanung für Ingenieure und Techniker

Die Methoden der statistischen Versuchsplanung werden heute mit großem Erfolg von vielen Unternehmen in Forschung und Entwicklung oder Qualitätssicherung eingesetzt. In einigen Firmen besteht zwar ein großes Interesse an diesen Verfahren, mangels ausreichender Kenntnisse werden sie jedoch noch nicht genutzt. Der Zugang zu diesen modernen Verfahren wird dadurch erschwert, dass die einführende Fachliteratur zumeist sehr tief in technische Einzelfragen von Versuchsplänen vordringt, aber wenig Unterstützung beim Grundverständnis und bei den notwendigen Vorüberlegungen anbietet. Auf einfache Art wird der Leser mit Grundbegriffen und Verfahren der statistischen Versuchsplanung vertraut gemacht und lernt die ersten Schritte der praktischen Umsetzung anhand von leicht nachvollziehbaren Beispielen.

Das Ebook finden Sie hier!

Kontakt