Vom Wind zum Strom
Datenanalyse mit Statistica zwecks Windleistungsprognose
Referent: Dr. Michaela Leonhardt
Expertin für öko- und energiewirtschaftliche Prognosen
Austrian Power Grid AG

Wachsende Gebiete mit volatiler und nicht exakt planbarer Windenergieerzeugung auf der einen Seite. Stromnetzbetreiber verantwortlich das Land zu jeder Sekunde, rund um die Uhr, mit Strom zu versorgen auf der anderen Seite. Eine verlässliche Vorschau auf die Erzeugung von Windenergie ist extrem wichtig!

Datenqualität der Inputparameter, heterogene Zusammensetzung des Windgebietes oder ungleiche Verteilung der Erzeugungsklassen – Indikatoren, welche im Standardverfahren oft zu systematischen Prognosefehlern führen. Wie können diese VISUALISIERT, INTERPRETIERT und vor allem MINIMIERT werden? Exemplarisch an einem repräsentativen Daten-Subset werden die praktischen Erfahrungen, wirksame Lösungsstrategien und nützliche Werkzeuge bei der Entwicklung von Modellen für Windleistungsprognose präsentiert.